Wohnzimmer gemeinsam gestalten

Das Wohnzimmer ist neben der Küche der Ort, der für die ganze Familie bestimmt ist. Darum sollten sich auch alle Familienmitglieder darin wohlfühlen. Die Einrichtung sollte also gemeinsam überlegt werden, auch bei der Umsetzung der Pläne können dann alle mithelfen. Entscheiden Sie sich für einen Stil, der allen Ansprüchen gerecht wird und gehen Sie Schritt für Schritt danach vor.

Inzwischen wird die herkömmliche Couch meist durch große, moderne Wohnlandschaften ersetzt. Diese können oft ausgeklappt werden und auch mehrköpfige Familien haben bequem darauf Platz. Um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen sollten Sie an Decken und Kissen auf der Couch nicht sparen. Diese wird damit zur „Chillecke“, die dazu einlädt sich auszuruhen, gemeinsam zu spielen und zu relaxen. Ein großer, nicht zu hoher Wohnzimmertisch darf natürlich ebenfalls nicht fehlen. Dieser sollte am besten aus massivem Holz gefertigt sein, Glastische sehen zwar sehr edel aus, haben aber leider den Nachteil, dass sie zerbrechlich sind und zudem schnell verschmutzen. Große Räume können in mehrere Bereiche eingeteilt und so vielseitig genutzt werden. Eine kleine Leseecke mit ausladendem Sessel und Stehlampe gibt es heutzutage nur noch in wenigen Wohnzimmern. Das ist eigentlich schade, denn kein Videospiel oder TV-Programm kann es mit einem guten Buch aufnehmen. Setzen Sie neue Prioritäten und animieren Sie die Familie dazu es sich mit Lesematerial auf einem gemütlichen Sessel bequem zu machen. Wenn Sie kleine Kinder und genug Platz haben ist eine kleine Spielecke ebenfalls zu empfehlen. Richten Sie diese auf einem separaten Teppich aus, Sie können auch ein Tuch darüber spannen und so ein kleines Zelt zaubern.

Bei der Wandgestaltung sollten Sie sich an der übrigen Einrichtung orientieren. Es muss nicht immer weiß sein, auch wenn diese Farbe natürlich zu allem gut passt. Bringen Sie mit modernen Tapeten oder Pinsel und bunter Farbe Schwung in Ihr Wohnzimmer. Die ganze Familie kann sich überlegen, welche Farbe am besten passt. Sehr schön zu dunklen Möbeln sieht zum Beispiel ein leuchtendes Grün aus. Bei hellen Möbeln sollten Sie einen dunklen Kontrast wählen, zum Beispiel Bordeauxrot. Falls Sie doch ein schlichtes Weiß oder Cremefarben vorziehen können Sie mit Wandtattoos Akzente setzen. Diese gibt es in allen möglichen Variationen und mit verschiedenen Motiven. Eine stilvolle Alternative wäre außerdem eine Fotoleinwand, doch denken Sie daran kein zu dominantes Motiv zu wählen. Ein paar schöne Bilder oder gar Gemälde an der Wand machen Ihr Wohnzimmer ebenfalls unverwechselbar. In einem vollkommenen Ambiente dürfen natürlich auch Pflanzen nicht fehlen. Hier eine Palme, dort ein paar Kakteen und auf dem Tisch oder dem Regal eine originelle Vase mit frischen Schnittblumen. Abends sorgen mehrere Leuchtelemente für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Diese können auch in den Möbeln integriert sein, beispielsweise in der Vitrine oder in der Wohnwand.

Das Wohnzimmer ist neben der Küche der Ort, der für die ganze Familie bestimmt ist. Darum sollten sich auch alle Familienmitglieder darin wohlfühlen. Die Einrichtung sollte also gemeinsam überlegt werden, auch bei der Umsetzung der Pläne können dann alle mithelfen. Entscheiden Sie sich für einen Stil, der allen Ansprüchen gerecht wird und gehen Sie Schritt […]
Wohnzimmer gemeinsam gestalten
24. Juni 2014
Posted in Spiegel,Wohnen und Leben — @ 11:25